Forschung ermöglicht stetige Weiter­entwicklung

Unsere einzigartige, wertorientierte Anlagestrategie basiert auf Fakten, Forschung und einer unabhängigen Denkweise. Seit mehr als 25 Jahren nutzen wir selbstentwickelte Bewertungsmodelle um den Aktienmarkt systematisch nach unterbewerteten Unternehmen zu untersuchen.

Wir gehören damit zu den Pionieren der systematischen Value-Investoren. Seit Gründung setzen wir auf das Zusammenspiel von Mensch & Maschine zu einem holistischen Ansatz, der die Vorteile beider Welten vereint.

Die stetige Weiterentwicklung unserer Backtestingmethoden, Screeningverfahren und Datenanalysen sind der entscheidende Treiber um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Dies gelingt, wenn wir kontinuierlich neue Alphaquellen identifizieren und den Prozess mit neuen Erkenntnissen ergänzen – immer mit dem Ziel, überdurchschnittliche Anlageergebnisse für unsere Kunden zu erwirtschaften.

„Die Objektivität bei der Analyse der Vergangenheit beizubehalten ist sowohl unsere größte Stärke als auch die größte Herausforderung.“

(Goran Vasiljevic, CIO)

Faktor- und Prozessentwicklung

Unser Anlageprozess umfasst fundamentale und quantitative Forschung und führt diese komplementär zusammen. Das fundamentale Aktien-Know-how sowie die Erfahrung der Portfolio Manager und Datenexperten bilden die Grundlage unserer Modell- und Prozessarbeit. Kumuliert kommen wir mittlerweile auf über 200 Jahre Kapitalmarktexpertise.

Wir sind kontinuierlich bestrebt unseren Investmentansatz weiterzuentwickeln. Unser Fokus liegt darauf, einen Prozess zu kreieren der aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll die Lage von Unternehmen bewertet und ins Verhältnis zum Rest des Marktes setzt. Wir zielen darauf ab, Aktien zu selektieren deren fundamentale Entwicklung pessimistischer eingeschätzt wird als die Ergebnisse, die in der Zukunft tatsächlich realisiert werden. Damit legen wir den Grundstein um systematisch und nachhaltig Überrenditen zu generieren.

Der Forschungsprozess kann in zwei verschiedene Aktivitäten unterteilt werden:

Auf der einen Seite gibt es Verbesserungen, die sich auf die Aussagekraft von Unternehmenskennzahlen, Prozesse und Datenbanken konzentrieren. Auslöser ist hier in der Regel die laufende quantitative Forschung und Fundamentalanalysen, akademische Studien sowie Kundenfeedback.

Auf der anderen Seite führen wir regelmäßige Überprüfungen durch und evaluieren angewandte Modelle jährlich anhand verschiedener Qualitätsmaßstäbe. Auslöser für potentielle Modellüberarbeitungen sind in der Regel strukturelle Schwächen und fundamentale Eigenschaften wie zum Beispiel die Vermeidung von Value Traps.

Datenqualität und Ressourcen

Als spezialisierte Investmentboutique hat die Sicherstellung der Datenqualität und Ressourcenaustattung des Investmentteams einen enormen Stellenwert.

Wir beziehen Unternehmens-, Wirtschafts-, und Marktdaten von unterschiedlichsten Anbietern, die die Qualität stetig den dynamischen Marktbedingungen und erhöhten Anforderungen angepasst haben. Hierzu gehören u.a.

  • S&P Capital IQ
  • Credit Suisse HOLT
  • MSCI (sowohl Index- als auch ESG-Daten)
  • Bloomberg

Die Verarbeitung der Daten erfolgt in-house und größtenteils mit proprietären Systemen. Eine moderne und verlässliche IT-Infrastruktur ist für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor und die Basis der Forschungsaktivitäten.

Das integrierte Team umfasst Fachleute mit unterschiedlichen Kompetenzen: Hierzu zählen Finanzmarktexperten, Mathematiker, Datenwissenschaftler und Softwareentwickler. Diese Vielfältigkeit ist der Treiber für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Kernkompetenz unseres Unternehmens.

Ein Blick voraus: Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen

Maschinelles Lernen kommt auch schrittweise bei systematischen Anlageprozessen an. Aktuell sind viele quantitative Modelle noch statisch und insbesondere vom menschlichen Input abhängig.

In der Zukunft könnten die Modelle selber Entscheidungen treffen, von ihren eigenen Erfahrungen lernen und sich fortlaufend verbessern. Es ist durchaus denkbar, dass man dem System beibringt, selber zu analysieren und zu lernen, was ein gesunder und was ein ungesunder Cashflow sind.

Damit würde die Symbiose aus Mensch und Maschine noch stärker ausgeprägt. Die Beibehaltung der Anlagephilosophie und der konsequenten Wertorientierung wird auch diese Entwicklung bei Lingohr & Partner nicht in Frage stellen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Mehr Informationen zur Datenschutzerklärung
Auswahl anpassen

Vertriebs­beschränkung

Die Informationen dieser Internetseite richten sich nicht an Personen oder Gesellschaften, die in Regionen ansässig sind, in denen die Lingohr & Partner Asset Management GmbH nicht berechtigt ist, Produkte zu bewerben oder zu vertreiben oder Dienstleistungen anzubieten. Insbesondere sind diese Informationen nicht für den Vertrieb in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA), für Staatsangehörige der USA oder für Personen mit Wohnsitz bzw. Sitz in den USA oder Personen, die für diese handeln, bestimmt. Die bereitgestellten Inhalte dienen lediglich Informationszwecken. Sie stellen kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln dar. Sofern Personen oder Gesellschaften, die in Regionen ansässig sind, in denen die o. g. Vertriebsbeschränkung gilt, auf die auf der Internetseite der Lingohr & Partner Asset Management GmbH enthaltenen Informationen zugreifen, übernimmt die Lingohr & Partner Asset Management GmbH keine Zusicherung oder Gewähr, dass die enthaltenen Informationen mit den jeweils in dem betreffenden Staat anwendbaren Bestimmungen übereinstimmen.