Verborgene Werte bergen

Aktienauswahl

  • Unser Aktienauswahlprozess kombiniert eine Vielzahl eigener Methoden mit einer strikten, fundamentalen Analyse.
 
  • In mehreren Schritten wird das Investmentuniversum zuerst von ca. 18.000 Aktien (Global) auf ca. 500 Titel reduziert, von denen später ca. 250 Aktien für die Zusammensetzung eines Portfolios ausgewählt werden.

 

Schritt 1 - Marktkapitalisierungs-Screen: 

Durch die Verwendung mehrerer Datenbanken beziehen wir Echtzeit-Informationen über 18.000 weltweit gelistete Unternehmen. Titel mit einer zu geringen Marktkapitalisierung werden ausgeschlossen, wodurch sich das Investmentuniversum auf ca. 4.000 Titel reduziert.

 

Schritt 2 - Länderspezifische Screens:

Seit mehr als 20 Jahren identifizieren wir die für die Wertentwicklung relevanten, wesentlichen fundamentalen Faktoren. Diese Faktoren werden zu länder- bzw. regionenspezifischen Multifaktormodellen kombiniert. Zu den untersuchten Faktoren gehören u.a.:

 
  • Klassische Bewertungsfaktoren:
    Kurs/Gewinn, Kurs/Buchwert, Kurs/Cash-Flow, Dividendenrendite, etc.
 
  • Wertzuwachsfaktoren:
    Gewinn/Kapitalkosten, Kernrentabilität, etc.
 
  • Wachstumsorientierte Faktoren:
    Umsatzveränderung, Freier Cash-Flow, Kernrentabilität, etc.
 
  • Behavioral Finance Faktoren:
    Kontraindikatoren, Hagins Torpedo Model, etc.
 
 
 

Die Zusammensetzung der Faktoren in einzelnen Ländern zu einem Multifaktormodell kann sich deutlich unterscheiden. Dabei steht die Wertorientierung stets im Vordergrund.

 

 

Schritt 3 - Ermittlung der Kaufkandidaten:

Beispiel
Beispiel

Jede Aktie des investierbaren Universums durchläuft das jeweilige länderspezifische bzw. globale Multifaktormodell.

Dabei entsteht für jeden Bewertungsfaktor eine Rangliste der Aktien nach Perzentilen (Rangkennziffern von 1 bis 100). Die Addition der gewichteten Rangkennziffern ergibt die Abschlussrangliste des jeweiligen länderspezifischen bzw. globalen Modells (CHICCO-Ranking).

Auf diese Weise werden länderspezifische und globale CHICCO-Rankings erstellt, in denen sich jeweils das 1. Quintil, also die Top 20% für die fundamentale Beurteilung qualifizieren und damit die Liste der Kaufkandidaten bilden.

 

Schritt 4 - Fundamentale Beurteilung:

 

Die Kaufkandidaten des ersten Quintils (Rangziffern 1-20 des jeweiligen Rankings) werden anschließend einer Plausibilitätsprüfung und einer zusätzlichen fundamentalen Beurteilung durch das Portfoliomanagement Team unterzogen.

Dabei werden u.a. die folgenden Elemente geprüft:

   
  • Datenqualität - Überprüfung der relevanten Faktoren des Rankings. Quervergleich mit anderen Datenbanken. Verbesserung der Datenqualität.
 
  • Faktorkausalität - Relevanz von Einzelfaktoren für Unternehmen / Sektoren. Aussagekraft im Zusammenhang des Unternehmenszyklus. Einflüsse von Einmaleffekten.
 
  • Undeutliche Signale / Neue Situationen - Widersprüchliche Signale, sprunghafte Rankings. Paradigmenwechsel und überholte Geschäftsmodelle.
 
  • "Common Sense" Bewertung - Peergroupanalysen. Stabilität und Historie der fundamentalen Daten. Unternehmensbewertung im historischen Vergleich.
 
  • Value Fallen - Bilanz- und Finanzstärke, Liquidität, Dividendendeckung, Bestandsmanagement, etc. Entwicklung von Gewinnmargen, CFROIs, Umsätzen, etc. DCF Bewertungspotential.
 

Nach bestandener Prüfung aller Analyse-Schritte werden die jeweiligen Aktien in die globale Kaufliste aufgenommen. Diese globale Kaufliste bildet die Basis für die Portfoliokonstruktion sämtlicher, regionaler Strategien.

 
Nach oben